Überschrift

sonderpreis schülerlauf

Rekordlauf für Afrika

Aktion der Schülervertretung des Städtischen Gymnasiums Sundern/NRW

Die Schülervertretung des Städtischen Gymnasiums Sundern hat auf eigene Faust beschlossen, einen Sponsorenlauf unter dem Motto „Laufen für Afrika“ auf die Beine zu stellen. Die Schüler haben selbst – nach dem Okay der Schulleitung – alle Schüler, Lehrer und Eltern über den Sponsorenlauf informiert, Laufkarten verteilt, Verpflegung organisiert und Schüler zum Zählen der Runden eingeteilt. Außerdem haben die Organisatoren Lehrer dafür gewonnen, das Thema Kinderrechte besonders in den unteren Jahrgangsstufen mit in den Unterricht aufzunehmen. Rund 300 Schüler haben sich am Lauf beteiligt und eine Rekordsumme von 17.000 Euro erzielt. Die Schüler haben sich entschlossen, keine Spenden für die eigene Schule zu behalten, sondern sie vollständig zur Unterstützung der Bildungskampagne „Schulen für Afrika“ einzusetzen.

Die Schülervertretung des Städtischen Gymnasiums Sundern bei der Preisverleihung | Foto: UNICEF/Hyou Vielz
LupeDie Schülervertretung des Städtischen Gymnasiums Sundern bei der Preisverleihung.

In der Bewerbung für den JuniorBotschafter sind auch Stimmen von Kindern dokumentiert, die am Lauf teilgenommen haben. Die 11-jährige Carla sagt: „Mit den Einnahmen des Sponsorenlaufs wurden arme Kinder unterstützt und deshalb behandelten wir nach dem Sponsorenlauf im Unterricht das Thema Kinderrechte intensiv. Wir drehten z.B. selbst inszenierte Filme mit Situationen, wie sie diese armen Kinder vielleicht täglich erleben. Hierdurch konnten wir ihre Situation viel besser verstehen. Ich freue mich schon auf den nächsten Sponsorenlauf, wenn ich wieder helfen kann!“

Die Filme sind im Rahmen einer Unterrichtsreihe zum Thema Kinderarbeit in aller Welt entstanden, die von den Lehrern der Fachschaft Politik/ Sozialwissenschaften gemeinsam erarbeitet wurde. Das Projekt wird im dritten Jahr für die fünften Klassen durchgeführt und wurde auf dem Server des Schulministeriums NRW als beispielhafte Unterrichtsreihe eingestellt – zur Nachahmung durch andere Schulen.

Baustein 1

Begründung der Jury 

Die Jury hat sehr beeindruckt, dass der Sponsorenlauf nicht von Lehrern allein organisiert wurde, sondern von den Schülern der SV selbst initiiert, geplant und durchgeführt wurde. Die Begeisterung der Schülervertretung hat sich auf die übrigen Kinder übertragen, so dass sehr viele mitgemacht haben. Eine sehr beachtliche Summe wurde von den Schülern erlaufen und vollständig für Gleichaltrige in Afrika gespendet. Dank der thematischen Verankerung im Unterricht war der Sponsorenlauf nicht nur ein sportliches Schulereignis, sondern auch Anlass dafür, sich intensiv mit Kinderrechten auseinander zu setzen – besser kann’s kaum laufen.

extras

(Kopie 1)

Überschrift "Video"

video

Unterzeile Video

Sonderpreis "Wir laufen für UNICEF"

jubo-partner

 

 


Mit freundlicher Unterstützung: