Überschrift

sonderpreis chor

„Zauber mir ein Bild von dir“

Friedrichshainer Spatzen

Die „Friedrichshainer Spatzen“ haben sich schon zum wiederholten Mal mit dem Thema Kinderrechte auseinander gesetzt. Bei ihren Treffen diskutierten die Chorkinder darüber, welche Rechte für Kinder am Wichtigsten sind. Ausgehend von ihrem eigenen Lebensumfeld kamen sie zu der Erkenntnis, dass das Recht auf Sicherheit und Geborgenheit für sie einen besonderen Wert hat. Hiermit verbinden sie auch das Recht auf Anderssein. „Sein zu dürfen, wie man ist, und das auch im Gemeinschaftsleben zu zeigen“ – hierfür wollen sich die Kinder mit ihrem Liedbeitrag einsetzen. Das Lied „Zauber mir ein Bild von dir“ drückt ihr Gefühl von Geborgenheit und die Zuversicht aus, dass es für jeden einen Weg gibt, um in Gemeinschaft mit anderen zu leben. „Wir wünschen uns, dass jedes Kind der Welt Mut schöpft und seinen Weg findet“, sagen sie.

Auf den ersten Blick sind die „Friedrichshainer Spatzen“ aus Berlin ein ganz normaler Kinderchor. Mädchen und Jungen im Alter von 6 bis 16 Jahren mit Lust am Singen treffen sich einmal in der Woche zur Chorprobe. Das Repertoire verbindet klassische und moderne Lieder. Chorleiter Andreas Schmidt-Hartmann, der das Lied „Zauber mir ein Bild von dir“ komponiert hat, sorgt neben unterhaltsamen Proben auch für die musikalische Ausbildung der Kinder. Dass eine Grundschule in Berlin-Friedrichshain zur Heimstätte des Chores geworden ist, ist vielleicht etwas Besonderes. Hier wird die Chorarbeit vorbildlich in die Angebote der Schule eingebunden. Und dass sich die Chorkinder aus eigenem Antrieb musikalisch mit den Kinderrechten auseinander setzen und sich dabei stimmlich und choreografisch hervorragend in Szene setzen, zeigt dann doch, dass die „Friedrichshainer Spatzen“ ein ganz besonderer Chor sind.

Baustein 1

Begründung der Jury 

„Zauber mir ein Bild von dir, das keiner kennt“ heißt es in dem Lied, dass die „Friedrichshainer Spatzen“ mit viel Begeisterung mehrstimmig singen und damit ihren Gefühlen, Hoffnungen und Träumen musikalisch Ausdruck verleihen. Die Chorkinder entfachen mit ihrem Lied die Fantasie ihrer Zuhörer, sich ein besseres Leben auszumalen. So heißt es im Liedtext „Mal mir eine Sonne, die so sehr lacht, dass sie dunkle Wolken wieder glücklich macht“ oder „Mal mir einen Drachen, auf dem ich fliegen kann und der mich rettet aus jedem Sturm, aus jedem Orkan.“ Kindgerecht in Text, Gesang und Interpretation drücken die Kinder ihren Wunsch nach Sicherheit, Geborgenheit und Akzeptanz aus.

extras

(Kopie 1)

Überschrift "Video"

video

Unterzeile Video

Sonderpreis "Ganz Chor für UNICEF"

jubo-partner

 

 


Mit freundlicher Unterstützung: