Überschrift

unicef-juniorbotschafter 2013

Platz 5: Schwein gehabt!

Eine Aktion der Kinder- und Jugendkunstschule „Kunst und Kultur Garage“ in Ingolstadt

Text mit 1. Bild

Wir haben in unserem Leben bisher ganz schön viel „Schwein gehabt“. Das haben sich die 25 Kinder der Kunst und Kultur Garage in Ingolstadt gedacht, als sie sich mit Kinderrechten und der Lebenssituation von Kindern weltweit befasst haben. So ist die Idee für ihr Kunstprojekt entstanden: Die neun bis 13-jährigen Jungen und Mädchen wollten Geld sammeln für die Kinder und Jugendlichen weltweit, die bisher nicht so viel „Glück“ in ihrem Leben hatten. So malten sie berühmte Persönlichkeiten mit Schweinegesichtern und stellten diese Bilder, gemeinsam mit selbst gebastelten Sparschweinen, in lokalen Geschäften aus.

Als weitere Aktion verkauften die Kinder der Kunst und Kultur Garage Keramik-Schweine mit Farbe und Pinsel an andere Kinder und animierten sie dazu, diese anzumalen. Den „Schweine-Sets“ waren außerdem Tipps beigelegt, wie die Kinder ihre Schweinchen füttern können, z.B. indem sie Verwandte und Freunde über die Aktion informieren und Spenden sammeln oder selbst durch kleinere Aufgaben im Haushalt Geld einnehmen und spenden. Darüber hinaus besuchten sie Schulen, Feste und ein Seniorenheim und gestalteten gemeinsam viele bunte Schweine. Die bemalten und gefüllten Schweine konnten eine Woche lang in der lokalen Sparkassenfiliale abgegeben werden. Dort wurden sie geleert und im Fenster der Bank ausgestellt. Die Kinder der Kunst und Kultur Garage sammelten auf diese Weise über 15.300 Euro für Kinder in Burkina Faso.

Begründung der Jury

Mit ihrer originellen und witzigen Idee „Schwein gehabt“ haben die Kinder der Kunst und Kultur Garage in Ingolstadt die Jury überzeugt. Mit viel Kreativität machten die Kinder darauf aufmerksam, dass nicht alle Mädchen und Jungen weltweit die gleichen Rechte haben. Dafür beschäftigten sich die Kinder der Kunst und Kultur Garage mit ihrem eigenen Leben und dem der Kinder in Burkina Faso. Mit verschiedenen Aktionen, wie zum Beispiel dem Malen von Bildern und dem Verkauf von Keramik-Schweinen, haben die Kinder der Kunst und Kultur Garage ihre Idee verbreitet, andere davon überzeugt und zum Spenden animiert. Dieses Konzept, das sehr viel gute Netzwerkarbeit voraussetzt, hat die Jury beeindruckt.

extras

JuBo-Logo 2013

UNICEF-JuniorBotschafter-Wettbewerb 2013