Überschrift

unicef-kinderrechtehelden

Bild

Heldenwoche: Jugendliche setzen sich gemeinsam für die Kinderrechte ein | © UNICEF/DT2015-28653/Marcel Wogram

Aktion #kinderrechtehelden

Be a hero - werdet UNICEF-Kinderrechtehelden!

Baustein 1

Denn jeder, der sich für die Rechte von Kindern einsetzt, ist für uns ein Held!

Vielen Dank an alle Kinderrechtehelden, die rund um den 20. November für die Kinderrechte im Einsatz waren – ihr habt die Heldenwoche gerockt!

Tolle Fotos von euren Aktionen findet ihr auf unicef.de/heldenwoche.

Und natürlich könnt ihr auch weiterhin eine Heldenaktion durchführen und UNICEF-Kinderrechtehelden werden. Also - seid dabei!
 

So könnt ihr mitmachen

Ihr habt viele Möglichkeiten, Kinderrechtehelden zu werden. Sucht euch aus unseren Vorschlägen unten eure Lieblingsaktion aus und setzt sie um – gemeinsam mit eurem Team, Freunden, Mitschülern oder Geschwistern. Wenn ihr noch kein Team habt – kein Problem, ihr könnt die Aktionen auch alleine machen.

 

1. Eure gute Tat des Tages!

Eine gute Tat am Tag tut gut

Egal, ob ihr euren kleinen Geschwistern bei den Hausaufgaben helft oder lieber blecheweise Kekse backt und sie anschließend an Kinder, die eine Aufmunterung gebrauchen können, verteilt wie das UNICEF-JuniorTeam in Gießen – setzt eine gute Tat für Kinder um, macht ein Foto davon und postet es unter #kinderrechtehelden

Freunde nominieren

Und weil viele gute Taten besser sind als eine einzelne: nominiert eure Freunde und Bekannten – am besten über Instagram oder Facebook!

Kinderrechte bekannt machen

Ihr wollt mit eurer guten Tat des Tages gleichzeitig die Kinderrechte bekannter machen? Perfekt – tragt die Kinderrechte in die Welt! Bestellt über unsere Infothek die Kinderrechtskonvention von UNICEF und verteilt sie in eurer Umgebung (z.B. in eurer Nachbarschaft, eurem Sportverein, eurer alten Grundschule oder den jüngeren Klassen an eurer Schule…). Oder gebt euren Geschwistern Nachhilfe in Sachen Kinderrechte. Ihr könnt eure Kekse auch in kleine Tüten verpacken und einen Zettel mit Infos zu den Kinderrechten dranhängen, bevor ihr sie verteilt (z.B. „Jedes Kind hat Rechte, zum Beispiel das Recht auf Schutz im Krieg und auf der Flucht“).
 

2. Euer Talent für die Kinderrechte!

In euch steckt der geborene Songwriter?

Dann macht’s wie Lea Sofia und schreibt euren Kinderrechte-Song.
 
 

Ihr seid eher der Film-Typ?

Auch gut, es kann nicht genug Filme über die Kinderrechte geben. Von eben mal schnell mit dem Smartphone selbst gedreht bis hin zu ausführlich vorbereitet wie Ann-Kathrin und Inday-Valea vom JuniorTeam in Melle – alles ist möglich.

Ihr zeichnet, rappt oder dichtet lieber?

Egal welches Talent in euch schlummert, setzt es für die Kinderrechte ein und teilt das Ergebnis mit uns unter #kinderrechtehelden
 

3. Euer Statement für Kinderrechte!

Eure Meinung zählt!

Welches Kinderrecht ist euch besonders wichtig? Was fordert ihr von Politikern?

Postet euer Statement über Instagram

Sagt ganz einfach, was ihr über Kinderrechte denkt. #ichhabimmerrechte nicht vergessen. Wenn ihr bei Instagram einen Ort hinzufügt, erscheint euer Statement auch automatisch auf unserer Kinderrechte-Karte unter www.aktionstag-kinderrechte.de

Ihr seid lieber offline unterwegs?

Dann schnappt euch Straßen- oder Sprühkreide und macht euer Statement bei euch in der Stadt, auf dem Schulhof, dem Rathausplatz oder in der Fußgängerzone sichtbar.
 

Baustein 1 (Kopie 1)

Teilt eure Aktionen mit uns und anderen!

Egal welche der Aktionen ihr umsetzt – fotografiert eure Heldentat für die Kinderrechte und teilt sie mit uns unter #kinderrechtehelden, #ichhabimmerrechte und wenn ihr wollt auch unter #gemeinsamfürkinder

Ausbildung zum JuniorTeamer - Fotostrecke

Be a hero – viel Spaß!