geolino & unicef

Gemeinsam für Kinder

Eine besondere Partnerschaft verbindet UNICEF mit der Kinderzeitschrift GEOlino. Ursprünglich als einmalige Ausgabe anlässlich des 50. Jubiläums von UNICEF gedacht, hat sich „GEOlino“ inzwischen zum meist verkauften Kinder- und Jugendmagazin entwickelt. Seit 2001 erscheint das beliebte Heft rund um Wissenschaft, Geschichte, Natur und Kultur monatlich. UNICEF ist in jeder Ausgabe mit einer eigenen Reportage vertreten.
 

Die aktuelle Reportage:

02/2013 Smarandita aus Rumänien

Rumänien: Smarandita will lernen!

Foto: GEOlino/Karolina Doleviczenyi
Foto: GEOlino/Karolina Doleviczenyi

Schule schwänzen? Das mag Smarandita aus Vladimirescu in Rumänien gar nicht - und doch muss sie es ihrer Familie zuliebe oft tun. Ein UNICEF-Projekt will das ändern.

Lest Smaranditas Geschichte in der März-Ausgabe von GEOlino: Smarandita will lernen! (PDF aus dem GEOlino-Heft 02/2013)

 

Ältere GEOlino-Reportagen

Vorherige Ausgaben:

09/2012 Victoria aus Uganda (Kopie 1)

Uganda: Victoria geht wieder zur Schule

Foto:Kathrin Harms
Foto:Kathrin Harms

(Kopie 3) (copy 1) (Kopie 1)

Victoria aus Uganda liebte es zur Schule zu gehen und Lesen, Schreiben, Rechnen zu lernen. Doch dann musste die Elfjährige plötzlich zu Hause bleiben. Ihre Großmutter konnte das Schulgeld nicht mehr bezahlen. Doch UNICEF machte Victorias Oma ein Angebot...

Mehr über Victoria und ihre Geschichte erfahrt Ihr in der September-Ausgabe von GEOlino: Victorias zweite Einschulung (PDF aus dem GEOlino-Heft 09/2012)

 

06/2012 Vasyl aus der Ukraine

Ukraine: Vasyl muss nicht mehr hungern

Foto: Joseph Sywenkyj
Foto: Joseph Sywenkyj

(Kopie 3)

Im Juni fand in Polen und der Ukraine die Fußball-Europameisterschaft statt. Dafür wurden extra neue Stadien und schicke Hotels gebaut. Dabei leben
gerade in der Ukraine viele Mädchen und Jungen unterhalb der Armutsgrenze. Der zehnjährige Vasyl aus Polonne gehörte dazu.

Mehr über Vasyl und sein Leben in der Ukraine erfahrt Ihr in der Juni-Ausgabe von GEOlino: Vasyl muss nicht mehr hungern (PDF aus dem GEOlino-Heft 06/2012)

 

05/2012 Médick aus Burundi

Burundi: Médick und seine Beschützer

Foto: Benjamin Schilling
Foto: Benjamin Schilling

(Kopie 4)

Médick aus Burundi leidet an Albinismus. Das ist eine Erbkrankheit, durch die Haut und Augen hell und empfindlich sind. Médicks Eltern haben den Jungen deshalb verstoßen. Doch jetzt lebt er in einem Kinderheim – und hat zum ersten Mal in seinem Leben Freunde gefunden.

Mehr über Médicks Leben in Burundi erfahrt Ihr in der Mai-Ausgabe von GEOlino: Médick und seine Beschützer (PDF aus dem GEOlino-Heft 05/2012)

 

04/2012 Parmila aus Nepal

Nepal: Parmila darf lernen

Foto: Kathrin Harms
Foto: Kathrin Harms

(Kopie 5)

Weit weg von ihrer Familie schuftet Parmila aus Nepal in einem Restaurant. Doch seit ein paar Monaten darf die Zwölfjährige endlich für ein paar Stunden täglich die Schule besuchen. Dort hat sie Lesen, Schreiben und Rechnen gelernt und eine Freundin gefunden.

Mehr über Parmilas Leben in Nepal lest Ihr in der April-Ausgabe von GEOlino: Parmila darf lernen (PDF aus dem GEOlino-Heft 04/2012)

 

02/2012 Mevros aus Kosovo

Kosovo: Mevros' fremde Heimat

Foto: Kathrin Harms
Foto: Kathrin Harms

Mevros kommt in Deutschland zur Welt, geht hier zur Schule, spielt Fußball, hat
Freunde. Dann wird seine Familie in den Kosovo abgeschoben – die Heimat der Eltern. Mevros ist geschockt: Er kennt den Kosovo nicht, alles ist ihm fremd. Zum Glück hilft ihm UNICEF beim "Neustart".

Mehr über Mevros' Geschichte findet Ihr in der Februar-Ausgabe von GEOlino: Mevros' fremde Heimat (PDF aus dem GEOlino-Heft 02/2012)

 

01/2012 Lourdes aus Panama

Panama: Lourdes bunter Stundenplan

Foto: Benjamin Schilling
Foto: Benjamin Schilling

Langweilig wird es Lourdes aus Panamá nie! Jeden Tag hilft die Elfjährige vom Stamm der Ngöbe bei der Hausarbeit oder auf dem Feld. Noch lieber aber besucht
sie die Freundschaftsschule. Denn dort stehen außergewöhnliche Fächer auf dem Stundenplan.

Mehr über Lourdes Geschichte findet Ihr in der Januar-Ausgabe von GEOlino: Lourdes bunter Stundenplan (PDF aus der GEOlino-Ausgabe 01/2012)

 

11/2011 Juan aus Kolumbien

Kolumbien: Juan erzählt "Ich setzte mir immer neue Ziele"

Foto: Benjamin Schilling
LupeFoto: Benjamin Schilling

Als ich die Kletterwand das erste Mal sah, hatte ich schon ein bisschen Angst vor der Höhe. Ich bin dann trotzdem geklettert, allerdings nicht bis ganz nach oben. Das habe ich erst beim zweiten Mal geschafft. Ich bin gelähmt, seit ich denken kann. Das kommt von einer Krankheit, mit der ich schon geboren wurde.

Mehr über Juans Geschichte aus Kolumbien findet Ihr in der November-Ausgabe von GEOlino: Juan erzählt "Ich setze mir immer neue Ziele" (PDF aus GEOlino 11/2011)

 

10/2011: Ivan aus Serbien

Serbien: Ivan dreht auf

neue Geolinogeschichte

Ivan aus Serbien | Foto: Karolina Doleviczenyi
LupeFoto: Karolina Doleviczenyi

Endlich! Endlich läuft und tanzt, spricht und singt Ivan aus Serbien. All das hat der heute 13-Jährige erst gelernt, seit sich Slavica, seine Pflegemutter, um ihn
kümmert. Denn seine leibliche Mutter ließ ihn zuvor jahrelang verwahrlosen. Jetzt aber legt Ivan los...

Mehr über Ivan aus Serbien gibt es in der Oktober-Ausgabe von GEOlino: Ivan dreht auf (PDF-Datei aus GEOlino 10/2011)

 

09/2011: Nimo Ostafrika

Somalia: Nimos Flucht vor dem Hunger

Geolinogeschichte

Nimo aus Somalia | Foto: Benjamin Schilling
LupeFoto: Benjamin Schilling

Am Horn von Afrika herrscht die schlimmste Hungersnot seit 60 Jahren. Auch in Nimos Heimat im Südwesten Somalias hat es seit drei Jahren kaum einen Tropfen geregnet. Deshalb ist die 14-Jährige mit ihrer Familie nach Kenia geflohen.

GEOlino-Reportage über Nimo aus Somalia
(PDF-Datei aus GEOlino 09/2011)

 

extras

extra

Zusammen mit UNICEF hat GEOlino Kinder auf der ganzen Welt befragt, was sie essen, und wie der Hunger ihr Leben prägt. Hier könnt Ihr die Interviews lesen:
Welthunger


Was weißt Du über die Kinderrechte? Hier gehts zum GEOlino Wissenstest zum Thema Kinderrechte