flüchtlingskinder - infos
Zwei Roma-Mädchen aus dem Kosovo | Foto: UNICEF/Chris Schuepp/2010

Flüchtlingskinder in Deutschland

In Deutschland leben viele Flüchtlingskinder. Sie kommen mit ihren Familien oder allein nach Deutschland, weil sie vor Krieg, Terror, Diskriminierung oder Verfolgungen in ihrem eigenen Land fliehen. Da ihnen ihr Heimatland keine gesicherte Zukunft bietet, suchen sie Zuflucht und ein neues Leben in Deutschland.

Doch Deutschland ist ein fremdes Land für sie. Oftmals kennen sie die Sprache nicht und haben Schwierigkeiten sich einzufinden. Außerdem besitzen sie ja keinen deutschen Pass, da sie aus einem anderen Land stammen. Und Kinder, die in Deutschland ohne einen deutschen Pass leben, haben häufig Schwierigkeiten, ihre Rechte in Anspruch zu nehmen. Eigentlich gilt die UN-Kinderrechtskonvention für alle Kinder. Das bedeutet, dass auch in Deutschland die Rechte aller Flüchtlingskinder geachtet werden müssen und sie einen Anspruch auf Schutz und Hilfe haben.

Alle Kinder haben Rechte

Logo der Kampagne für Flüchtlingskinder Jetzt erst Recht(e)!
LupeLogo der Kampagne für Flüchtlingskinder "Jetzt erst Recht(e)!"

Im Juli 2010 hat Deutschland eine wichtige Entscheidung getroffen: Politiker haben die langjährige Einschränkung der UN-Kinderrechtskonvention aufgehoben, dass Flüchtlingskinder nicht die gleichen Rechte in Deutschland haben wie deutsche Kinder. Das ist ein erster wichtiger Schritt gewesen! Seitdem hat sich leider noch nicht viel verändert. Kinder, die ohne deutschen Pass in Deutschland leben, werden nach wie vor benachteiligt. Besonders auffällig ist die Benachteiligung in den Bereichen der Schulbildung, der ärztlichen Versorgung, der Bewegungsfreiheit und der Möglichkeit, mit Familien und Verwandten zusammen zu leben. Noch immer werden Kindern mit Migrationshintergrund viele Steine in den Weg gelegt.

Roma-Kinder: Abgeschoben und vergessen

Ein kleiner Junge aus dem Ort Mitrovica | UNICEF/Chris Schuepp/2010
LupeEin kleiner Junge aus dem Ort Mitrovica im Kosovo.

UNICEF hat sich ganz besonders mit der schwierigen Situation von Roma-Kindern in Deutschland beschäftigt. Die Kinder und Jugendlichen sind meist in Deutschland geboren, hier aufgewachsen und zur Schule gegangen. Ihre Muttersprache ist Deutsch. Da ihre Eltern jedoch keine Deutschen sind und ein Gesetzt verbietet, dass sie unbeschränkt in Deutschland leben dürfen, werden diese Familien wieder zurück in den Kosovo gebracht. Hier haben die Kinder nicht nur das Problem, die Landessprachen (Albanisch, Serbisch) nicht sprechen zu können, oftmals wird ihnen gar nicht erlaubt, zur Schule zu gehen. Viele Roma-Kinder werden ausgegrenzt.

extras

Überschrift "Video"

videos

Unterzeile zum Video

Die Jahirovic-Geschwister aus dem Kosovo berichten in ihrem OneMinutesJr-Video, wie sie aus Deutschland abgeschoben wurden.

Unterzeile zum Video

Der Film zeigt die Diskriminierung von Flüchtlingskindern durch das Asylbewerberleistungsgesetz und ruft dazu auf, die Kampagne Kinderrechte kennen keine Herkunft zu unterstützen.

buchtipps

Janne Teller: Krieg. Stell dir vor er wäre hier (2011)
Mehr Infos zum Buch findet Ihr im Interview mit Janne Teller