wasser - infos

Panoramabild "Wasser"

Sauberes Wasser zu haben ist für uns etwas ganz Selbstverständliches. Wir müssen nur den Wasserhahn aufdrehen. Unser Wasser kommt aus Wasserleitungen. Wir haben Toiletten und Bäder. Das schmutzige Wasser wird durch Abwasserleitungen entsorgt. Ein Großteil der Menschen in Afrika, Asien und Südamerika hat dies nicht. 

Rund 780 Millionen Menschen haben kein sauberes Trinkwasser. Über drei Mal so viele - nämlich 2,5 Milliarden Menschen - haben keine sanitären Anlagen wie Toiletten und eine Abwasserentsorgung. Brunnen sind oft weit entfernt. Durch verseuchtes Wasser werden Krankheiten wie Durchfall, Cholera, Typhus und Gelbsucht übertragen. Krankheitserreger können sich im schmutzigen Wasser besonders gut ausbreiten. Jahr für Jahr erkranken und sterben viele Millionen Menschen an den Folgen des verseuchten Wassers.

Wasser ist lebenswichtig

Ohne Wasser würde der Mensch schnell austrocknen und schließlich verdursten. So wie der Mensch brauchen auch Tiere und Pflanzen Wasser. Ohne sauberes Wasser ist Leben nicht möglich. Alle Völker der Erde haben das immer schon gewusst. In vielen Märchen spielt das Wasser des Lebens deshalb eine besondere Rolle.

Nicht alles Wasser ist genießbar

Wasser bedeckt drei Viertel der Erdoberfläche. Trotzdem ist es für viele Menschen eines der größten Probleme, an sauberes Trinkwasser zu kommen. Denn das Wasser auf der Erde ist fast ausschließlich ungenießbares Salzwasser. Nur 3 % sind Süßwasser und auch davon ist nur ein kleiner Teil dem Menschen zugänglich. Das meiste genießbare Wasser fließt tief unter der Erdoberfläche oder ist zu Eis gefroren.

Das Wasser der Erde ist zu 97 % Salzwasser und nur zu 3 % Süßwasser. Von den 3 % Süßwasser sind:

  • 2 % Eis,
  • 0,9 % Grundwasser und nur
  • 0,1 % Wasser an der Oberfläche.

Das Wasser ist auf der Erde sehr ungleich verteilt. Einige Gebiete haben viel, andere wenig Wasser. Einige Gebiete ertrinken manchmal durch heftige Niederschläge in kurzer Zeit in zu viel Wasser. Andere leiden durch zu wenig Wasser immer wieder unter schwerer Dürre.

Obwohl Wasser so knapp und so lebensnotwendig ist, gehen wir Menschen sehr sorglos damit um. Bäche und Flüsse werden dazu missbraucht, Schmutz und Abfall zu befördern. Müll und Umweltgifte belasten Brunnen und Flüsse. Unser Wasserverbrauch steigt ständig an. Das hat an vielen Orten schon zu einem Absinken des Grundwasserspiegels geführt. Manchmal wird deshalb bei uns im Sommer das Gartensprengen oder das Autowaschen verboten. Dass wir so sorglos und verschwenderisch mit dem Wasser umgehen, hat schlimme Folgen für das Wachstum von Pflanzen und für die Ernte.

(Kopie 1)

Stand: Juni 2011

extras

unicef-kampagne

Mit der Kampagne "Wasser wirkt" will UNICEF auf die Verwirklichung des Kinderrechts auf Wasser hinweisen. Mehr Infos zu Wasser wirkt

weltwassertag

Jedes Jahr am 22. März ist Weltwassertag!

Weltwassertag 2013

Weltwassertag 2012

Weltwassertag 2011

Weltwassertag 2010

Überschrift "Videos"

videos

Unterzeile

Am 15. Oktober ist der Welttag des Händewaschens.

Hygiene Spot